Leinen

2021-11-08T16:17:23+01:00

Warum wir Leinen lieben

Leinen ist und bleibt einer unserer Lieblingsstoffe der in unseren Kollektionen regelmäßig zum Einsatz kommt. Aber warum eigentlich?

Es ist Natur in seiner reinsten Form – langlebig, atmungsaktiv, antibakteriell, wärmeregulierend und zeitlos: Leinen. Von allen Stoffarten zählt es zu den nachhaltigsten und hautfreundlichsten Materialen.

Leinen wird bereits seit tausenden Jahren für die Kleidungsherstellung verwendet – so auch bei den alten Ägyptern. Der Grund für den Erfolg ist die relativ einfache Kultivierung und die vielseitige Verwendung der Flaxpflanze, aus der Leinen gewonnen wird. Unter den richtigen Bedingungen benötigt Flax nur wenig Wasser, keine Pestizide und Düngemittel und Abfall fällt bei der Produktion ebenfalls nicht an. Alle Teile der Flaxpflanze können verwertet werden: die Fasern und Samen werden zu Stoffen, Papier, Lack, Öl, Tierfutter und Bio-Material verarbeitet. Die Wurzeln, welche im Feld zurückbleiben düngen und reinigen den Boden für die nächste Saison.

Antibakteriell

Leinen neutralisiert unangenehme Gerüche, reduziert Entzündungen und ist zugleich resistent gegen Bakterien und Pilzen – ideal für Allergiker.

Kühlend

Leinenstoffe können bis zu 20% ihres eigenen Gewichtes an Schweiß, Wasser oder anderen Flüssigkeiten aufnehmen ohne sich dabei nass oder klamm anzufühlen. Gleichzeitig sorgt dieser Effekt auch für eine optimale Kühlung: der Stoff nimmt Feuchtigkeit aus der Luft auf und tauscht diese mit der Umgebungsluft aus.

Langlebig

Leinen ist besonders strapazierfähig und reißfest. Unsere Kleidungsstücke aus Leinen hält so für viele Jahre und kann auch an die nächste Generation weitergegeben werden.

Die Fasern, ihr nachhaltiger Anbau und die Produktion machen Leinen von Natur aus hypoallergen. Bedeutet die Stoffe eigenen sich wunderbar für Menschen mit Allergien und sensibler Haut. Darüber hinaus sind Leinenstoffe atmungsaktiv, schmutzabweisend und antibakteriell. Aufgrund seiner wärmeregulierenden und Schweiß transportierenden Eigenschaften wird Leinen gerne für Sommerkleidung verwendet. Allerdings wirkt er auch wärmend bei niedrigen Temperaturen, ideal für frische Sommernächte und kühle Herbst-und Wintertage.

Leinen ist ein langlebiges und bewährtes Material und darf somit in keinem Kleiderschrank fehlen. Das beste daran: es ist eines der wenigen Materialien die mit zunehmenden Alter schöner werden und so auch über Generationen verwendet werden können. Zusätzlicher Pluspunkt: durch das Tragen und jede Wäsche werden Leinenstoffe weicher, glatter und beginnen leicht zu schimmern.

Für unsere Leinenkleidungsstücke verwenden wir ausschließlich hochwertiges Leinen, das nach.strengen sozialen und ökologischen Richtlinien zertifiziert ist. Gefärbt, zugeschnitten, genäht und fertiggestellt werden alle Kollektionen dann von unseren Partnern in kleinen familiengeführten Betrieben in Portugal.

Entdecke unsere Leinenkollektion

Leinen2021-11-08T16:17:23+01:00

Sommer Kollektion 2019

2021-11-08T16:04:31+01:00

Unsere Frühling / Sommer 2019 Kollektion ist da. Die Stücke sind alle aus 100% Leinen und mit GOTS zertifizierten Farben gefärbt. Für das Fotoshooting waren wir dieses Mal in einer alten Weberei, die ihre Tore schon vor längerer Zeit geschlossen hat und nun wiederbelebt wird mit Schreinerei, Co-working Space und Ähnlichem. Vorarlberg in Österreich, wo wir zuhause sind und unsere Kollektionen entwerfen, hatte früher eine große Textilindustrie, bevor viele ihre Produktion verlegt haben. Wir arbeiten mit Herstellern aus Europa zusammen – um faire Löhne, kurze Transportwege und gute Arbeitsbedingungen sicher zu stellen. Viel Spass beim Entdecken der neuen Teile.

Eden Kleid

Arlo T-Shirt & Arkie Shorts

Eden Kleid

Rye Jumpsuit

Lou Salopette

Fawn Top & Gaia Rock

Fawn Top & Wilder Hose

Hier geht es zur neuen Kollektion: click click

Sommer Kollektion 20192021-11-08T16:04:31+01:00

Tipi Cover Story

2021-11-09T16:12:45+01:00


Vor Kurzem wurden wir für das Tipi Magazin interviewt und fotografiert. Herausgekommen ist eine tolle Coverstory mit einem kleinen Blick hinter die Kulissen von Matona. Wir freuen uns sehr, Teil dieser Ausgabe zu sein!



Die Idee zu Matona entstand, als wir selber Eltern wurden. Mittlerweile ist alles gewachsen – unser zweiter Sohn ist gerade auf die Welt gekommen und auch Matona wird größer.

… bot sich mit Matona eine Möglichkeit, ihr zukünftiges Familienleben mit genau der Arbeit zu verbinden, die sie gelernt haben und die sie mögen. Zweitens gibt es durchaus Bedarf an nachhaltiger Mode, die eben nicht “total öko” aussieht, sondern für moderne, junge Familien konzipiert ist, die ihre Kinder zwar stylish anziehen wollen, dabei aber auch großes Augenmerk auf Nachhaltigkeit legen …

Seit im Frühjahr 2017 die ersten Teile in unserem Onlineshop erhältlich waren, wurde jedes Kleidungsstück von Katharina im kleinen Atelier zuhause genäht. Das ist durch die steigende Nachfrage mittlerweile kaum noch möglich. Matona ist in Vorarlberg bereits in einigen Läden erhältlich, aber wir hatten immer mehr Anfragen von Läden auf der ganzen Welt, die unsere Kollektion verkaufen wollten.

So haben wir uns schließlich auf die Suche nach einem Produzenten für die neue Kollektion gemacht und sind nach langer Suche auch tatsächlich fündig geworden. Ab nächstem Frühjahr wird Matona in vielen Läden auf der ganzen Welt verstreut erhältlich sein, wir freuen uns sehr, dass wir jetzt die Kapazität für diesen Schritt haben!

… es ist ihnen sehr wichtig, dass die Stoffe unter fairen Bedingungen produziert werden und den Bio-Standards entsprechen.  Anspruchsvoll war es, den Preis dabei noch in sinnvollen Grenzen zu halten. Denn die beiden wollen, dass Matona leistbar ist – und auch weiterhin leistbar bleibt …


… Ihre größte Inspiration ist tatsächlich ihr Sohn Pirmin und der Alltag mit ihm. Den beiden ist es wichtig, dass ihre Mode nicht nur toll aussieht, sondern auch praktisch ist. Man soll damit auf Bäume klettern und mit dem selben Outfit daheim herumkuscheln oder auf eine Hochzeit gehen können. Dass die Stücke auch von den Farben her unisex sind, unterstreicht den Nachhaltigkeitsgedanken: Die Kleidung ist dafür gemacht, mehr als ein Kind auszuhalten. Da ist es dann egal, ob das zweite Kind ein Mädchen oder ein Junge wird – die Kleidung von Matona passt zu beidem.

Dieser Ansatz ist so etwas wie das Markenzeichen des jungen Labels: Sie wollen sich nicht jedes halbe Jahr neu erfinden; sie wollen stattdessen, dass ihre Kundinnen und Kunden immer genau wissen, woran sie sind – mit zeitlosen Schnitten und Farben, die man auch in fünf Jahren noch gerne sieht …


Danke liebes Tipi-Team für das tolle Interview! Wir freuen uns immer wieder, anderen von der Entstehung und dem Prozess von Matona zu erzählen. Und vielleicht zu inspirieren, den eigenen Traum von etwas zu verfolgen. Auch wenn es nicht immer einfach ist und viel Durchhaltevermögen fordert – es lohnt sich!


Den ganzen Artikel könnt ihr hier lesen: Tipi Sommer 2018

Tipi Cover Story2021-11-09T16:12:45+01:00

Go to Top